Diese Angewohnheiten beeinträchtigen deinen beruflichen Erfolg

Schlechte Angewohnheiten lassen deinen beruflichen Erfolg schwinden. Warum das so ist, erklären wir Dir in diesem Artikel – und geben dir ein paar Tipps, wie Du diese verhindern kannst.

© rangizzz - Fotolia.de

Du arbeitest täglich 8 Stunden die Woche – bist karriereorientiert und motiviert. Trotzdem siehst Du immer wieder, wie andere Menschen um dich herum in kürzerer Zeit erfolgreicher sind und auf der Karriereleiter nach oben klettern?

Das kannst Du leicht ändern! Indem Du deinen inneren Schweinehund besiegst und ein paar kleine Tipps beachtest, die leicht in den Alltag zu integrieren sind, wird sich dein Frust schnell in Erfolg umwandeln. Neben dem fachlichen Wissen, welches Du sicherlich innerhalb deiner Branche besitzt sind aber auch persönliche Eigenschaften, die sogenannten Soft Skills, ausschlaggebend für deinen Erfolg.

Sei ehrlich zu dir selbst

  • Perfektionismus ist ok aber nicht immer hilfreich. Behindere Dich nicht selbst und traue dich auch Fehler zu machen – denn es sind nicht die Erfolge, aus denen man lernt, sondern die Fiaskos (Coco Chanel).
  • Stay focused! Auch wenn Du als Frau der Meinung ist, dass Multitasking gar kein Problem für dich ist entspricht das leider nicht der Wahrheit. Keiner kann das Telefon beantworten, Mails checken, Essen und Nachrichten der Freunde beantworten und gleichzeitig produktiv Arbeiten. Nimm Dir 5 Minuten für persönliches und dann bleib fokussiert am Ball und mach eins nach dem anderen.
  • Carpe Diem. Die ewige Funktion deines Schlummermodus auf dem Handy macht Dich nicht ausgeschlafener. Sie sorgt sogar dafür, dass Du danach noch müder bist. Nutze die Zeit, die du sonst für den angespannten Halbschlaf verschwendest und starte frisch z.B. mit einem Frühstück in den Tag.
  • Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben. Versuche die unangenehmen Aufgaben zuerst zu erledigen, denn vormittags ist deine Motivations- und Auffassungsgabe besonders hoch, während sie nachmittags geringer wird. Außerdem wird es Dir damit einfacher fallen den Tag konzentriert zu arbeiten ohne schlechtes Gewissen an bevorstehende Aufgaben.
  • Gönn dir Pausen. Ein Bürojob am Schreibtisch ist auch eine körperliche Belastung, vor allem für den Rücken. Nutze die Pausen um raus zu gehen, fülle dein Wasserglas in der Küche nach und strecke deinen Körper ab und zu. Schon mit kleinen Bewegungen lädst du deine Batterie wieder auf.

Hast du noch weitere Tipps, die sich einfach in den Alltag integrieren lassen? Verrate uns gerne in den Kommentaren, was deine Tipps gegen schlechte Gewohnheiten sind und wie diese dir auch in deinem beruflichen Alltag helfen.

Quelle: entrepreneur

Ein Gedanke zu „Diese Angewohnheiten beeinträchtigen deinen beruflichen Erfolg

  1. Martin

    Den Tipp mit dem zwischendurch aufstehen und Wasser aus der Küche holen, mache ich selbst auch immer! Fördert die Konzentration ungemein! Aber man muss höllisch aufpassen, dass man dann wieder produktiv weiterarbeit sonst konzentriert man sich auf ganz belanglose Dinge… ;-)

    Grüße
    Martin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.