Bill Gates: Diese 5 Bücher empfiehlt dir der reichste Mann der Welt

Der Mann weiß nicht nur, was er tut – er greift auch noch gekonnt ins Bücherregal. 5 Buchtipps von Bill Gates, die den Sommer zum Erfolg machen.

© Flickr / PROSteve Jurvetson, CC BY 2.0

Sommerzeit ist Lesezeit. Ob am Strand, im Garten oder im Park, wer lange nicht zu einem Buch gegriffen hat, nutzt spätestens die warmen Monate wieder einmal dafür. Denn wie wir wissen, fördert Lesen die Entwicklung unserer Intelligenz, öffnet unseren Horizont für neue Ideen und reduziert Stress. Eine ideale Beschäftigung also, um auch beruflich voran zu kommen. Dabei ist zunächst vor allem der Prozess des Lesens entscheidend. Hier ist es egal, ob du den neuen The Walking Dead Comic liest oder eine komplizierte Abhandlung über verschiedene Online-Businessmodelle. Aber wer von uns nimmt nicht gerne eine gute Buchempfehlung an, um sich die Sommerzeit zu versüßen?

Bill Gates persönlich veröffentlichte kürzlich auf seinem eigenen Blog Gatesnotes.com seine fünf persönlichen Leseempfehlungen für diesen Sommer. Und der Microsoft-Erfinder hat einen erlesenen und dennoch abwechslungsreichen Geschmack.

Seveneves von Neil Stephenson

Bei uns erscheint der Science Fiction Roman Seveneves laut Amazon erst Anfang Juni, Bill Gates ist für dieses Werk jedoch bereits jetzt Feuer und Flamme. Als der Mond zu Beginn des Sci-Fi Werkes explodiert, wird der Menschheit klar, dass in spätestens zwei Jahren die Einzelteile des Mondes in einem Meteorschauer auf die Erde prasseln werden – und hier alles Leben auslöschen. Bill Gates gefällt an dem Buch von Stephenson nicht nur die Charakter- und Storyentwicklung, sondern auch die Nutzung tatsächlicher, wissenschaftlicher Zusammenhänge.

How not to be wrong von Jordan Ellenberg

Sicher gibt es den einen oder anderen Leser, der sich nach seiner letzten Matheklausur gedacht hat: „Nie wieder Mathematik!“ Wie sehr aber genau diese unser Leben durchzieht, oft ohne dass wir es merken, macht Jordan Ellenberg in seinem Buch „How not to be wrong“ deutlich. Bill Gates schätzt die zwar teilweise komplizierten, aber immer verständlichen Erklärungen des Autors und Mathematikers Ellenberg, der stets sicher geht, dass seine Leser ihm folgen können. Wer sich also für Mathe im Alltag interessiert, sollte hier zugreifen.

The Vital Question von Nick Lane

Welche Rolle spielt Energie für unseren Körper? Was hat Energie mit Evolution zu tun? Mit diesen und anderen Fragen rund um das Thema Energie beschäftigt sich Wissenschaftler Nick Lane und trifft damit bei Bill Gates auf offene und fasziniert gespitzte Ohren. „Er ist einer dieser originellen Denker, von denen man sagen möchte: mehr Leute sollten von seiner Arbeit erfahren!“ Klingt vielversprechend, macht neugierig. Sicher kein schlechtes Buch, um seinen Horizont zu erweitern.

The Power to Compete von Ryoichi Mikitani and Hiroshi Mikitani

Bill Gates gibt offen zu, eine Schwäche für Japan zu haben – immerhin entstand hier auch der erste Microsoft Sitz außerhalb der USA. The Power to Compete beschäftigt sich mit der ehemaligen Wirtschaftsmacht Japan, die das Zepter zunehmend an China und Korea abgeben musste. Wie es dazu kam und ob es einen Weg zurück gibt, dem gehen die Autoren Ryoichi Mikitani und Hiroshi Mikitani hier auf den Grund und stellen ihren fünf Punkte Plan vor, der Japan aus der Krise holen könnte.

Sapiens: A Brief History of Humankind von Noah Yuval Harari

Ein wenig philosophisch und biologisch zugleich ist diese Buchempfehlung von Bill Gates angehaucht. In Sapiens reißt Autor Noah Yuval Harari auf gerade einmal 400 Seiten die Menschheitsgeschichte an und stellt dabei die eine oder andere Theorie auf, die zu Diskussionen anregt. Wären wir Menschen wirklich besser dran, wenn wir den Schritt des sesshaften Ackerbaus nicht getan hätten?

Harari beschäftigt sich jedoch nicht nur mit der Vergangenheit. Er geht ebenso darauf ein, wie künstliche Intelligenz und die fortschreitende Technologie unsere Spezies und unser Leben in Zukunft verändern werden.

 

Quelle: Gatesnotes.com

Über Linda Ewaldt

Linda Ewaldt

Linda Ewaldt hat in Hamburg Germanistik und Psychologie studiert und danach Redaktionsluft in kleinen Startups und großen Unternehmen geschnuppert. Seither ist sie freiberuflich tätig und ihre Spezialgebiete sind Karriere und Gesundheit. Am liebsten schreibt sie für OnlineMarketing.de Artikel, die beides miteinander verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.