Glücklich aber pleite: 9 Merkmale wirklich erfolgreicher Menschen

Erfolg wird oft mit Geld gleichgesetzt. So einfach ist es aber nicht, denn bekanntlich gehört zum Glück mehr als materieller Wohlstand.

© drubig-photo | fotolia.de

Erfolg wird mit materiellem Wohlstand gleichgesetzt. Das feine Stadthaus, das dicke Auto vor der Tür, die 500 € Kois im Gartenteich. Wer all das bieten kann, gilt in unserer Gesellschaft als erfolgreich und gut in seinem Job. Stehst du aber am Beginn deiner Selbstständigkeit, absolvierst ein Traineeship oder kletterst auf anderem Weg gerade die Karriereleiter hoch, dann bist du manchmal froh, wenn du dir zum Fußballspiel eine Pizza leisten kannst. Aber bist du deswegen gleich erfolglos?

Nein, findet Travis Bradberry und macht auf Entrepreneur.com deutlich, dass wir Erfolg nicht nur anders messen können, sondern es auch sollten. Graben wir nämlich etwas tiefer und ziehen auch einmal eine Umfrage zurate, dann halten gerade einmal 20 Prozent es für sinnvoll, finanziellen Wohlstand mit Erfolg gleichsetzen. Unschlagbare 90 Prozent sind sich hingegen sicher, dass Zufriedenheit und Glück weitaus bessere Indikatoren sind.

9 greifbare Indikatoren für Erfolg

Glück ist sehr subjektiv – das lässt sich kaum bestreiten. Um dennoch herauszufinden, ob du erfolgreich bist, hat Bradberry neun greifbare Indikatoren zusammengestellt, die dir helfen, deinen Erfolg zu sehen.

  1. Empathie ist dein zweiter Vorname. Erfolgreich ist der, der für seine Karriere über Leichen geht? Vielleicht gestern. Inzwischen sind Chefs, die sich zum Zentrum des Universums machen, nicht mehr gefragt und damit auch keine erfolgreichen Menschen. Kannst du dich jedoch in andere Menschen einfühlen, ihre Beweggründe und Ziele verstehen und dich auch in der Arbeit mit ihnen auf individuelle Bedürfnisse einlassen, dann bist du erfolgreich.
  2. Optimismus ist für dich kein Fremdwort. Wer glücklicher ist, ist erfolgreicher. Klingt einfach, ist es aber vielleicht nicht immer. Alles im positiven Licht zu sehen und das Beste zu erwarten ist harte Arbeit. Arbeit jedoch, die sich lohnt, denn inzwischen wissen wir, dass glückliche Menschen auch finanziell erfolgreicher sind. Und ja, diesen Bogen mussten wir noch einmal machen. Schließlich ist Geld nicht ganz unwichtig, oder? Der Grund, wieso Optimisten glücklicher und erfolgreicher sind ist übrigens ein ganz einfacher. Geht etwas schief, geben sie die Schuld hierzu nicht sich selbst, sondern schieben es mit einem Achselzucken dem Schicksal zu – und machen einfach weiter.
  3. Du empfängst Misserfolg mit offenen Armen. „Aus Fehlern lernt man!“, sagten uns schon unsere Eltern. Und sie hatten Recht. Wer Misserfolge nicht auf sich bezieht und damit persönlich nimmt, sondern sie als Chance zur Weiterentwicklung nutzt, ist erfolgreich. Ständiges Lamentieren über das, was du falsch gemacht hast oder besser hättest machen sollen, bremst dich nur aus, bringt dich aber nicht weiter.
  4. Die Probleme anderer sind größer als deine. Zugegeben, manchmal ist ein wenig Selbstmitleid ganz angenehm. Erfolgreich bist du aber dann, wenn du siehst wie klein deine Probleme im Vergleich zu denen anderer sind. Ein voller Kühlschrank oder ein sicherer Ort zum Leben ist grundsätzlich wichtiger, als die Tatsache, dass die nächste Beförderung noch etwas auf sich warten lässt.
  5. Du kannst um Hilfe fragen. Vor allem Berufsanfänger sehen Erfolg darin, möglichst viel alleine zu machen. Natürlich ist es nie verkehrt, in seinen Skills breit aufgestellt zu sein. Emotionale Intelligenz beweist du aber, wenn du genau weißt, wann du wie wen um Hilfe fragst. Denn Erfolg ist nicht nur das Wissen um das, was man kann. Es ist auch das Wissen um die eigenen Grenzen der Fähigkeiten.
  6. Du feierst die Erfolge anderer. Neid hat keinen Platz unter erfolgreichen Menschen. Wenn du erfolgreich sein willst, musst du lernen, dich auch für die Erfolge anderer zu freuen – selbst dann, wenn du gegen sie verlierst. Wer erfolgreich ist, der weiß, dass seine Stunde schlagen wird und dass sein Erfolg nicht gemindert wird, wenn andere auch manchmal an ihm vorbeiziehen.
  7. „Drama, baby!“ überlässt du Bruce Darnell. Drama ist aufregend und kurzweilig. Erfolgreich bist du aber erst, wenn du Stabilität schätzt und diese in dein Leben bringst. Schaffe dir eine Basis, auf der du aufbauen kannst – egal ob privat oder im Beruf – um deinen Erfolg einzufahren.
  8. Dir ist egal, was andere Menschen denken. Scheuklappen sind nicht gerade ein Zeichen von Erfolg. Deinen Weg jedoch geradeaus zu gehen, ohne nach links und rechts zu lauschen, was die anderen über dich tuscheln aber schon. Erfolgreich ist, wem egal ist, was andere Menschen über ihn denken. Denn Meinungen sind kein Spiegel der Realität. Hast du diesen Unterschied verstanden, bist du erfolgreich.
  9. Du änderst, was du ändern kannst. Erfolgreich sein bedeutet nicht zwangsläufig, immer die Kontrolle zu haben. Aber es bedeutet, die Zügel in die Hand zu nehmen. Dein Pferd kann dann zwar noch immer durchgehen, aber du hast begriffen, dass du die Richtung ändern kannst. Im Umkehrschluss bedeutet das auch, du kannst Dinge hinnehmen, dessen Veränderungen außerhalb deiner Macht stehen.

Ist es wirklich so einfach?

Die von Bradberry zusammengestellten Punkte haben definitiv ihre Daseinsberechtigung. Tatsächlich lässt sich ein gewisser emotionaler Erfolg, nennen wir es inneres Wachstum, mit diesen neun Punkten gut definieren. Dennoch: ein wenig idealistisch ist das ganze sicher betrachtet. Denn auch wenn Geld nicht alles ist, so muss es das Ziel eines jeden sein, gut von seiner Arbeit leben zu können und sich auch den einen oder anderen käuflichen Traum zu finanzieren. Erfolg ausschließlich von innerem Wachstum und nicht auch vom Kontostand abhängig zu machen klingt in der Theorie gut, nahezu romantisch. Mit der Realität hat das alles jedoch wenig zu tun.

Was meinst du zu diesem Thema? Reichen dir diese neun Punkte aus, um Erfolg zu definieren? Was fehlt vielleicht noch auf der Liste? Verrate es uns gerne in den Kommentaren.

Quelle: Entrepreneur.com

Über Linda Ewaldt

Linda Ewaldt

Linda Ewaldt hat in Hamburg Germanistik und Psychologie studiert und danach Redaktionsluft in kleinen Startups und großen Unternehmen geschnuppert. Seither ist sie freiberuflich tätig und ihre Spezialgebiete sind Karriere und Gesundheit. Am liebsten schreibt sie für OnlineMarketing.de Artikel, die beides miteinander verbinden.

Ein Gedanke zu „Glücklich aber pleite: 9 Merkmale wirklich erfolgreicher Menschen

  1. Anja

    Diese 9 Punkte tragen sicherlich auch einfach zu einem gesunden Selbstbewusstsein bei und durch Empathie wird man von den Kollegen und auch den Vorgesetzten geschätzt und somit hat man bri Gehaltsverhandlungen sicherlich auch gute Karten, seine Gehaltswünsche in die Realität umzusetzen. Damit wiederum fühlt man sich bestätigt, was auch glücklich macht. Denn noch ist man ja auch immer nur ein Teil des Systems. Und wenn das krank ist, wird man mit diesen 9 Punkten nicht glücklich.
    Ist also sicherlich nicht ganz so einfach wie beschrieben. Aber in jedem Fall erstrebenswert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.