11 zentrale Skills für das moderne Marketing

Moderne Marketer benötigen ein Set an Skills, das ihnen in verschiedenen Umfeldern stets zeitgemäße Lösungen ermöglicht. Hier sind 11 der wichtigsten.

Skills für das moderne Marketing, © rawpixel | Unsplash, CC0

Wer sich im Marketing behaupten möchte, muss auf ein breit gefächertes Portfolio an Skills zugreifen können. Von der Contentkreation über das Mobile Development bis hin zur Visualisierung von Daten. Eine Studie der Maryville University offenbart nun die 11 wichtigsten Marketing Skills. Und weist darauf hin, dass ein Zugang zur künftigen Kaufkraft der Gen Z besonders im Fokus steht.

Marketing Skills: Bei der Generation Z fängt es an

Die Maryville University hat es sich zur Aufgabe gemacht, 11 zentrale Fähigkeiten für Marketer zu dokumentieren, die in den kommenden Jahren besonders gefragt sein werden. Dabei ist zuallererst zu nennen, dass es wichtig wird die Generation Z ansprechen zu können. In den USA sind 73,6 Millionen der Gruppe der ab 2000 Geborenen zugehörig. Das entspricht dort einer Spanne von 29 bis 143 Milliarden US-Dollar. Bei den Einflussnahmen auf Haushaltsausgaben beläuft sich die Summe auf 166 bis 333 Milliarden. In Deutschland ist die Zahl der Generation Z zwar aufgrund des demographischen Wandels geringer; dennoch ist diese Bevölkerungsgruppe für das Marketing extrem wichtig.

Die Generation Z erreichen zu können ist schon eine wichtige Fähigkeit © Maryville University

Für Marketer gilt aber auch, sich und ihre Fähigkeiten optimal zu präsentieren. Immerhin gaben ganze 95 Prozent in der Auflistung der Maryville University an, dass sie nicht auf geschulte und qualifizierte Talente zurückgreifen könnten. Zudem war für drei Viertel klar, dass die eigene Marketingabteilung nicht als modern oder besonders beweglich einzuschätzen wäre.

Daher braucht es in vielen Unternehmen frische Marketingkräfte mit speziellen, vielschichtigen Fähigkeiten. Hier kommen 11 Skills, die besonders zu beachten sind.

11 Skills für moderne Marketer

Eine der wichtigsten Fähigkeiten im Marketing ist das Content Marketing. Für 86 Prozent der Marketer gehört es zu ihrem Aufgabenbereich; doch nur knapp jeder Dritte schätzt seine Fähigkeiten auf diesem Gebiet als besonders ausgereift ein. In digital dominierten Zeiten zeichnen sich diejenigen aus, die in diesem Bereich sowohl das Kreieren und Managen von Content sowie Web Analytics und digitales Projektmanagement beherrschen.

Content Marketing ist meist die wichtigste Säule für Marketer oder solche, die es werden wollen, © Maryville University

Im Kontext digitaler Vermarktung ist das mobile Marketing ebenso relevant. Immer häufiger schauen die Menschen pro Tag auf ihr Smartphone oder Tablet. Wie Studien zeigen, ist zum Beispiel während der TV-Werbung der Fokus der Zuschauer meist auf ihr Smartphone gerichtet.

Durchschnittliche Aufmerksamkeitsverlagerung bei TV-Werbepausen im Kontext des Second Screen, © Facebook

Daher sind bei werbetreibenden Unternehmen vor allem Kräfte gefragt, die sich in Sachen Mobile Design, Mobile Development oder auch E-Commerce Analytics besonders hervortun.

Auch die E-Mail-Marketingstrategien sind weiterhin populär. Immerhin nutzen 86 Prozent der Unternehmen, die die Universität für ihre Dokumentation heranzog, E-Mails zur Distribution von Marketing Content. Kennst du dich in Marketing Automation besonders gut aus oder hast du Strategien für Abonnenten-Engagement oder -Wachstum in petto? Dann hast du für das Marketing ein weiteres wichtiges Werkzeug parat.

Auch das E-Mail Marketing bleibt ein wichtiger Skillbereich, © Maryville University

Social Media und SEO zum Standard, Video immer relevanter

Während du als Marketer auf jeden Fall Strategien und kreativen Input für Facebook, Instagram und Co. bereit haben solltest, ist hierbei zu beachten, dass auf verschiedenen Plattformen verschiedene Zielgruppen erreicht werden wollen. Vor allem bedarf es der sozialen Medien, um die Gen Z zu erreichen.

Doch wichtiger könnte noch die SEO sein. Denn wer Traffic generieren kann, wird in einem harten Kampf um Sichtbarkeit über Suchmaschinen einen Vorteil erlangen. Das wird zusehends schwieriger und deshalb bedarf es Marketern, die sich mit dem stetigen Wandel des Google-Algorithmus auskennen und darauf reagieren können.

Wichtige Skills bilden also die SEO, das Paid Search Advertising und die Optimierung von Websites ab. Zusätzlich ist aber das Video Advertising ein in besonderem Maße zukunftsgewandtes. Besonders die jüngeren Generationen setzen auf YouTube – 50 Prozent können nicht ohne, so die MU. Videowerbung wird aber stetig zentraler werden. Daher sind Videobearbeitung, die Animation und die Contentpflege für Videos gern gesehene Skills bei Marketern.

Das Video Marketing ist zentral für alle Marketer; heut, aber besonders morgen, © Maryville University

Zu den weiteren zentralen Skills gehören die Datenanalyse, bei der Data Mining ebenso wichtig ist wie statistische Analysen oder die Visualisierung von Daten. 59 Prozent der Marketer wollen im digitalen Bereich ihre analytischen Skills optimieren.

Neben Kreativität und Originalität im Blogging sind auch Fähigkeiten im Operations-Bereich gefragt: vor allem die Kontrolle von Metriken und Budgets ist ein Zug, der für Unternehmen lukrativ ist. Zuletzt sind auch grundlegende Designskills oder solche wie das Codieren und die Recherche im Bereich UX von Interesse.

Skills für eine gute UX sind entscheidend, © Maryville University

Die 11 wichtigsten Skills für Marketer nach der Maryville University sind:

  1. Content Marketing
  2. Mobile Marketing
  3. E-Mail Marketing
  4. Social Media Marketing
  5. Search Engine Marketing
  6. Videoproduktion
  7. Datenanalyse
  8. Blogging
  9. Operationale Skills
  10. UX-Skills
  11. Grundlegende Designskills

All diese könnt ihr mit weiteren Informationen zu ihrer Relevanz, belegt durch Zahlen, in der Infografik nachvollziehen.

Die Infografik (mit einem Klick aufs Bild gelangt ihr zur ganzen Grafik)

Skills für innovative Marketer, © Maryville University

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.