10 erfolgreiche Geschäftsstrategien, die du von Disney World übernehmen solltest

Ein Aufenthalt in Disney World kann sehr lehrreich sein, wenn du anstrebst dein Geschäftsmodell zu verbessern.

© Travis Gergen - Unsplash

Disney World hat den Ruf, der glücklichste Ort auf der Welt zu sein. Die Faszination zieht sich durch mehrere Generationen und durch den Mix der alten Disney Klassiker und den frischen Verfilmungen, wie „Die Eiskönigin“, lässt der Hype auch nie nach. Doch wie kannst du Disneys zeitlose Magie auf dein Business übertragen? Sangram Vajre, Mitbegründer und CMO von Terminus, gibt die passenden Tipps in seinem Artikel auf Inc.

1. Verzaubere deine Kunden

Die Disney Hotels entführen die Kunden in neue Welten. Sie sind themenorientiert und bis ins kleinste Detail authentisch dargestellt. Im Park selbst wird man dann durch verschiedene Einspielungen von Musik, Gerüchen und Licht in einen Modus versetzt, der sich anfühlt, als sei man selbst teil der Geschichte. Und unterbewusst werden die Kunden in ihrem Verhalten beeinflusst.

Nutze dies auch für dein Business. Natürlich musst du dein Büro nicht gleich in ein pinkes Schloss verwandeln, erschaffe jedoch etwas, das in Erinnerung bleibt. Mache dir genau wie Disney auch die Sinne deiner Kunden zu Nutze und setze „Requisiten“ ein, um dein Business authentisch wirken zu lassen. Zudem ist es auch empfehlenswert, wenn sich das Farbschema und der Stil deines Unternehmens in den Räumlichkeiten widerspiegeln.

2. Personalisiere das Erlebnis für deine Kunden

Sangram Vajre erzählt davon, wie seine Familie schon eine Woche vorher die Parkarmbänder mit Namen darauf zugeschickt bekam. Seine Kinder fühlten sich daraufhin wie Superhelden. Durch Personalisierungen kannst du mit deinem Unternehmen ähnliche Reaktionen hervorrufen. Das Gefühl von Zugehörigkeit und der Eindruck, dass du spezielles Interesse an deinen Kunden zeigst, ist ein essentieller Schritt zur Kundenbindung.

Infografik: Europas beliebteste Freizeitparks | Statista

Neben den Armbändern gibt es auch die App „My Disney Experience“. Arline Douglass, die sich selbst als Technik Geek bezeichnet, schreibt auf Medium, wie beeindruckt sie von der App ist. In dieser befinden sich neben sämtlichen Fotos, die Fotografen von dir im Park geschossen haben, auch dein persönlicher Reiseplan, GPS-Karten und vieles mehr. Zudem können die Besucher schon vor ihrem Aufenthalt ihre persönliche Erfahrung planen, organisieren und optimieren. So wird jeder Besuch ganz individuell.

Mit Ausblick auf dein Unternehmen überlege, welche Schritte du automatisieren kannst. Ist es außerdem sinnvoll, eine App zu entwickeln, welche das Kundenerlebnis einzigartig macht? Oder möchtest du lieber auf spezielle Mitgliedschaftsboni setzen?

3. Gestalte Interaktionen zwischen Kunden und Firma einfach

Der klassische Check-In bleibt den Besuchern in Disney World erspart. Alles, was sie brauchen, ist die App und die bereits erwähnten Armbänder, wodurch sie direkt zu ihren Zimmern gehen und diese beziehen können. Gerade als SaaS Startup könnt ihr von Disneys Prinzip profitieren.

Stellt euch eure Plattform als Erlebnis vor und gestaltet sie so, dass die Bedienung keinen großen Aufwand erfordert. Eure Kunden sollen den einfachsten Weg gehen können, angefangen bei der Navigation bis hin zur Kontaktaufnahme. Je angenehmer die Anwendung deiner Plattform ist, desto öfter werden deine Kunden diese auch nutzen.

4. Setze auf ein cleveres Verkaufsmodell

In Disney World ist es möglich, dass alle Einkäufe mit den personalisierten Armbändern gezahlt werden. Dafür muss der Kunde sich einfach einen 4-stelligen Code merken. Disney zielt damit erneut darauf ab, dass sich die Besucher einzigartig fühlen, selbst bei banalen Handlungen wie dem Bezahlen.

Infografik: Merchandising ist ein Milliardengeschäft | Statista

Ein weiterer cleverer Verkaufstrick von Disney besteht darin, dass die Kunden nach einem Fahrtgeschäft direkt durch den dazugehörigen Souvenirshop gehen müssen. Mach dir diese Technik zu Nutze, indem du Kunden, die deinen Service nutzen, direkt neue oder ergänzende Angebote machst. Außerdem solltest du über die Einführung eines Newsletters nachdenken, durch den ebenfalls besondere Empfehlungen gemacht werden können.

5. Stelle dein Unternehmen nicht zu profitorientiert dar

Ohne Zweifel gibt es durch die diversen Charaktere ein starkes Branding in Disney World. Das eigentliche Markenlogo sieht man jedoch selten. Die Besucher sollen sich als Teil der Geschichte sehen und dies ist nicht möglich, wenn sie rund um die Uhr den Konzern unter die Nase gerieben bekommen.

Für dein Business bedeutet dies, dass du anstatt die Kunden mit deinem Logo zu plakatieren, lieber auf Zugehörigkeit setzen solltest. Ein Kunde soll nicht den direkten Eindruck bekommen, dass du einzig und allein auf sein Geld aus bist, sondern dass du dich um seine Bedürfnisse sorgst.

6. Übernimm die Rolle des Reiseleiters

Trotz der Größe ist die Navigation in Disney World kinderleicht. Busse bringen die Besucher an jedes Ziel und auf der App kann genau nachvollzogen werden, wo man wann sein muss, um den richtigen Shuttle zu erwischen.

© Ashley – Flickr, CC by 2.0

Transferiert auf dein Business, solltest du dich als eine Art Reiseleiter sehen. Stelle dir die folgenden Fragen: Was sind die Wünsche und Ziele deiner Kunden? Was brauchen sie? Und am wichtigsten, wie kannst du sie dort hinführen?

7. Hinterlasse einen guten Eindruck mit deinem Business

Disney Worlds Erscheinungsbild ist sehr sauber, trotz der Massen an Menschen, die sich täglich hindurchbewegen. Man kann nur erahnen, welch großer Arbeitsaufwand im Verborgenen liegt, denn Reinigungskräfte sieht man kaum auf den Wegen. Das, was bleibt, ist jedoch der gute Eindruck den, die Besucher vom Park haben.

Und nun stell dir vor: Kunden kommen in deine Firma und finden ein unordentliches, lustlos gestaltetes Büro vor, welches geradeheraus zeigt, dass kein Interesse am Kunden selbst besteht. Ein echter Albtraum. Versuche deshalb zu zeigen, wie wichtig dir die Kundenmeinungen sind und was dein Business für Assoziationen hervorruft. Dies beschränkt sich übrigens nicht nur auf die Büroräume, sondern auch Apps, Werbeanzeigen und Websites deiner Firma. Die Kunden sollen sich bei dir genauso wohlfühlen, wie die Besucher in Disney World.

8. Mache das Team zur größten Stärke deines Unternehmens

Die Mitarbeiter in Disney World sieht man selten durch den Park laufen. Sie nutzen ein unterirdisches Tunnelsystem, welches ermöglicht in „Lichtgeschwindigkeit“ von A nach B zu gelangen. Hinzu kommt noch, dass sie alle am selben Strang ziehen und sich bestmöglich unterstützen. Erfolg kommt nicht allein durch Sales, Marketing und Co., sondern basiert auf einem zusammenhängenden Team. Fördere daher das Teamwork in deinem Business frühestmöglich.

Des Weiteren sind die Mitarbeiter im Themenpark außerordentlich hilfsbereit, egal wie banal die Fragen der Besucher sein sollten. Schule dein Team also genauso. Kunden sollen alle ihre Fragen stellen dürfen, ohne sich dabei unwohl fühlen zu müssen. Frei nach dem Motto: Es gibt keine dummen Fragen. Die Antworten sollten so simpel und verständlich wie möglich gehalten werden, denn Fachchinesisch sprechen die wenigsten Menschen.

9. Kreiere einen Wow-Effekt für dein Business

In der Winterzeit, sobald die Sonne sich hinter dem Horizont verabschiedet, verwandelt sich das Disney Schloss in ein leuchtend weißes Schneewunder. Die Kinder und auch viele der Erwachsenen sind von dieser Transformation jedes Mal geplättet. Soll dein Business auch einmal ein Prinzessinnenschloss sein dürfen? Dann überlege dir, durch was du einen solchen Wow-Effekt bei deinen Kunden hervorrufen kannst. Du musst dafür aber nicht so über die Stränge schlagen wie Disney.

© Park Troopers – Unsplash

10. Lasse Glück und Zufriedenheit deine Leitmotive sein

Disney World ist mit Sicherheit für viele ein Ort, der sich in eine Aura aus Glückseligkeit hüllt. Und diese Glückseligkeit kann einen großen Nutzen für dein Unternehmen darstellen, denn es ist wissenschaftlich belegt, dass sie Effizienz und Produktivität steigert. Michael Hersh erklärt dazu auf Medium, dass neben der Mitarbeiteroptimierung auch das Kaufverhalten der Kunden angeregt wird. So ist es in Disney World keine große Sache, 40 Euro für ein T-Shirt mit Aufdruck zu bezahlen. Einen ähnlichen Effekt kannst auch du bei deinen Kunden erzielen, wenn du auf ihre Zufriedenheit setzt.

Natürlich wäre es desillusioniert zu behaupten, in Disney World wäre alles schön und niemand mache jemals schlechte Erfahrungen. Doch der Knackpunkt liegt hier: Die Menschen, die Disney als teil ihres Lebens sehen, eine Faszination, die sie schon seit Kindheitstagen begleitet, werden sich der Magie automatisch hingeben und nicht zulassen, dass kleine Ungereimtheiten das Erlebnis zerstören. Und genau mit dieser Einstellung kannst du durch dein Herzblut die Magie in deinem Business erwecken.

Über Michelle Winner

Michelle Winner

Nachdem Michelle Winner Erfahrungen in einer Lokalzeitung und im Eventbereich gesammelt hat, unterstützt sie nun seit 2017 die Redaktion und schreibt für das OnlineMarketing.de Karrieremagazin über Themen rund um den Büroalltag.

Ein Gedanke zu „10 erfolgreiche Geschäftsstrategien, die du von Disney World übernehmen solltest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.