eCommerce Future 2018 – Das E-Commerce Event

eCommerce Future 2018
Auf dieser Konferenz setzen sich Experten, Dienstleister, Startups und erfahrene Händler mit dem Thema “der Onlinehandel von Morgen” auseinander. Vorträge, Paneldiskussionen, Pitches von Startups und anschließendes Networking stehen auf dem Programm. Der aktuelle Status Quo wird auf den Kopf gestellt und die Potentiale der Zukunft aufgezeigt.

Auf der eCommerce Future 2018 erfahren Sie, wie der Onlinehandel von morgen aussehen wird.

Themen der Konferenz

Amazonisierung

Wie verringere ich die Abhängigkeit von amazon? Welche neuartigen Technologien und Ideen stehen zur Verfügung um den direkten Kundenkontakt wieder zu gewinnen?

Artificial Intelligence

Was tut sich im Umfeld AI (Chatbots, Bilderkennung & intelligente Systeme) und was bringt hier die Zukunft? Ist AI ein Thema für mich und wo ist der Mehrwert?

Business Development

Wie verändert sich der Markt und wie reagieren Handels und Industrie Unternehmen? Sind spezial Marktplätze die „Silver Bullet“?

Tech Future

Tech-Unternehmen entwickeln gerade heute einen Teil der Zukunft für den Handel mit. Sind diese Unternehmen auf dem richtigen Weg und was bringt es meinem Geschäft?

Die Speaker

Hochklassige Speaker geben ihr Wissen weiter. Under anderem:

Fritz von Hardenberg

Fritz von Hardenberg ist seit September 2004 in  verschiedenen Positionen im Bereich Finance bei eBay tätig. Er ist seit 2014 CFO des deutschen eBay-Marktplatzes und Mitglied der Geschäftsleitung. Vor seiner Tätigkeit bei eBay verantwortete Fritz von Hardenberg ein Portfolio an Tech-Unternehmen für ein Berliner Venture-Capital-Unternehmen, sicherte Zweit- und Drittfinanzierungsrunden und half den Portfoliounternehmen dabei, auf Umsatzgrößen im Millionenbereich zu wachsen. Er studierte Europäische Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule für Wirtschaft Berlin sowie der Anglia Ruskin University in Cambridge.

Marcus Diekmann

Chief Digital Officer Group, Accell Group N.V. Marcus Diekmann gilt als profunder Kenner, klarer Analyst und erfolgreicher Gestalter von Unternehmenstransformationen sowie des Onlinehandels. Mit „eCommerce lohnt sich nicht“ verfasste er eines der am häufigsten zitierten Fachbücher zum Thema eCommerce und leitete ein Umdenken bei der Entwicklung und Umsetzung von Omnichannel-Strategien ein. Jüngste Bestätigung für seine Arbeit (im Team) fand er unter anderem im Erhalt des Shop Usability Award 2018 für den besten Onlineshop (Matratzen Concord). In seinem Vortrag zur digitalen Transformation befasst er sich mit folgenden Fragestellungen und Lösungsansätzen: Warum es keinen Sinn macht, ein Geschäftsmodell in Schräglage durch eine reine Online-Übertragung retten zu wollen. Wie radikal man sein muss, um wirklich dauerhaft erfolgreich sein zu können, oder wie es Matratzen Concord geschafft hat in nur zwei Jahren von 0 zum besten Online-, Möbel- und Discount-Shop des Jahres zu werden und was alle Unternehmen davon lernen können.

Dr. Kai Hudetz

Geschäftsführer IFH Institut für Handelsforschung GmbH Köln

Dr. Kai Hudetz ist seit August 2009 Geschäftsführer der IFH Institut für Handelsforschung GmbH Köln. Zuvor leitete er seit 2000 das dort angesiedelte E-Commerce-Center. Im Jahr 2003 wurde Dr. Hudetz in den Beirat des BMWi-Förderprojekts PROZEUS, im Mai 2007 in den Beirat des Projekts „e-Business Market Watch – The Retail Industry“ der Europäischen Union berufen. Er war Mitglied des vom BMWi initiierten Ausschusses für Defi nitionen zu Handel und Distribution, dessen Arbeit Anfang 2006 in die 5. Ausgabe des Katalog E mündete. Dr. Hudetz ist Mitglied verschiedener Aufsichts- und Beiräte, Autor zahlreicher Fachartikel zu aktuellen Fragen des Handels und Gastdozent an verschiedenen Hochschulen.