Social

Twitter übernimmt Blogging-Plattform Posterous

Überraschungscoup an der Social-Media-Front: Twitter erweitert sein Portfolio um den Mikro-Blogging-Dienst Posterous.

Twittter kauft Posterous

Twittter kauft Posterous

Mit großer Begeisterung teilt Posterous seinen Nutzern mit, dass sie nun zur großen Twitterfamilie gehören. Das Team freue sich darauf, seinen Dienst ab sofort einer so großen Gemeinde an Social Media-Freunden direkt anbieten zu können. Twitter mit seinen hundert Millionen Nutzern sei eine spannende Möglichkeit, um Posterous rund um die Welt bekannt zu machen – und vermutlich auch, um sich einen Vorsprung vor den direkten Konkurrenten Tumblr oder dem gehypten Pinterest zu verschaffen.

Anzeige:

Dennoch hört man auch ein wenig Wehmut aus den Worten des Posterous-Teams heraus. So danken sie allen Fans, die ihnen seit Beginn des Dienstes im Mai 2008 die Treue gehalten gehaben. Gleichzeitig versprechen sie, als neue Twitter-Tochter weiterhin großartige neue Features zu entwickeln.

Laut ersten Angaben soll ein Großteil der Mitarbeiter übernommen werden und das Angebot zunächst wie gewohnt bestehen bleiben. Twitter gewinnt mit diesem Kauf einen erfolgreichen Bloggingdienst hinzu, der bereits eine 15 Millionen umfassende Fangemeinde aufzeigen kann. Wieviel der Kurznachrichtendienst hinblättern musste, um Posterous in seine Familie aufzunehmen, ist nicht bekannt.

Quelle: posterous.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *