SEO - Suchmaschinenoptimierung

SEO mit und für Google+

Alles was man zu Google+ wissen sollte: So beeinflusst man den zukünftigen Rankingfaktor von Google!

Google+ richtig (aus)nutzen

Google+ richtig (aus)nutzen

Google+ gilt als einer der zukünftigen Rankingfaktoren – spätestens seit Search Pluse Your World, bei der die von Circlern favorisierte Seiten bevorzugt in den SERPS auftauchen, ist es Zeit das Thema ernst zu nehmen.

Allerdings ist es mit dem einfachen Anlegen von einer Google+ Seite, neuerdings auch für Unternehmen möglich, noch nicht getan.

Anzeige:

Laut einer Studie von SEO Effect bekommt man ab einer Menge von 72 +1s (ganz ehrlich – uncooler Name, sprachlich nicht zu gebrauchen) eine 20% höhere CTR. Im Endeffekt könnte der höhere CTR dann auch zu einem besseren Ranking führen.

Aber seinen wir an dieser Stelle ehrlich – 72 +1s sind schon eine ganze Menge. So etwas gelingt vielleicht großen Konzernen oder szenigen Seiten, aber sicherlich nicht dem kleinen Salzkristall-Shop von nebenan.

Was es hier braucht, ist etwas Feingefühl … und Manipulation, wie immer.

1. Mach dir ein Profil

Hier gibt es seit Kurzem auch die Möglichkeit Firmenprofile zu erstellen, also am besten beides anlegen – damit habt ihr direkt den ersten Follower. Die persönlichen Google+-Profile kann man direkt über den diesen Einstieg finden.

Wichtig ist es, das Profil möglichst komplett zu befüllen:
Der Titel sollte SEO-optimiert sein, darunter kommt die Einführung mit 55 Zeichen die auch in die “Meta-Description” übernommen werden. Achtet auch darauf was ihr bei “Andere Profile” und “Empfohlene Links” angebt, denn die ersten drei Ergebnisse werden manchmal mit in den SERPs angezeigt (spannend!).

Achtet darauf eure Keywords einzusetzen ohne zu übertreiben. Google sollte klar werden, um was es geht.

2. Gewinne Circler

Die Wichtigkeit deiner Person wird vermutlich an der Anzahl deiner Circler festgemacht werden. Deshalb solltest du davon so viele wie möglich haben.

  • Adde alle deine Freunde
  • Adde alle deine Feinde
  • Integriere den Button auf deiner Website (Siehe Punkt 4)
  • Poste den Link zu deinem Google+-Profil auf Facebook und Twitter
  • Packe den Link zu deinem Google+-Profil in deine Email-Signatur (Foren-Signatur?)
  • Veranstalte Gewinnspiele

3. Werde ein rel=”author”

Darüber hatten ich im Januar bereits geschrieben: Halte Google über deine Bewegungen als Autor auf dem Laufenden, um deinen eigenen Google+-Wert zu steigern.

4. Verbinde deine Webseiten mit deinem Google+ Profil

Über die Einbindung von deinen Webseiten kannst du deren Wert mit deinem eigenen steigern und zudem noch Circler generieren. Durch einen Klick auf den Button fügen die Leser das Profil direkt ihren Circles hinzu. Auch die Einbindung in der Sitemap sieht sehr hübsch aus und lädt zum Klicken ein – einfach mal auf google.com nach euch suchen! Die zukünftige Anbindung wird also noch prominenter sein!

Übrigens…

… die meisten Google+-User finden die neue privatisierte Sucheinbindung nervig!
… Google erreichte bereits im September 2011 50 Mio User und wächst somit schneller als Facebook!
… seit 2012 werden (teilweise) auch Nicknames zugelassen

Ein Gedanke zu „SEO mit und für Google+

  1. Oliver Penzel

    Zitat: Achtet auch darauf was ihr bei “Andere Profile” und “Empfohlene Links” angebt, denn die ersten drei Ergebnisse werden manchmal mit in den SERPs angezeigt

    Empfohlene Links habe ich gefunden, finde aber nirgends die einstellung “Andere Profile”
    PS: schöner Artikel

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>