Interviews

“RTB einfach mal selbst ausprobieren!” – Interview mit Simon Schier und Jens Lukas von revcloud

Auf der d3con hatten wir ein kurzes Gespräch mit einem Teil der Geschäftsleitung von revcloud. Aber lest selbst was besprochen wurde.

Simon Schier und Jens Lukas

Simon Schier und Jens Lukas

Simon Schier und Jens Lukas sprechen mit Marc Stahlmann bei OnlineMarketing.de über die d3con, RTB und Display Marketing.

Anzeige:

OnlineMarketing.de YouTube Channel abonnieren: hier

Hier noch als Textversion:

Marc Stahlmann: Wie gefällt euch die d3con bisher? Ist es eine passende Location diese Jahr?

Simon Schier: Ja, wir fanden das eigentlich ganz lustig diesen Börsenhandelsplatz, das ist dann zum Thema Realtime Bidding sehr passend, ansonsten mutiert die d3con zur einer kleinen dmexco für Realtime Bidding, das heißt man sieht alte Freunde und Bekannte immer wieder, das ist natürlich ganz gut. Insofern hat sich das etabliert.

Marc Stahlmann: Euer Ziel ist es das Online Marketing jedem zugänglich zu machen, wie wollt ihr so etwas anstellen?

Jens Lukas: Wir haben ja aktuell das Problem, das viele Advertiser noch gar nicht wirklich mit dem Display Marketing in Kontakt gekommen sind. Es konzentriert sich viel bei den kleinen Advertisern auf den  Affiliate Marketing und wir wollen im Grunde jetzt, diesen Advertisern die Möglichkeit bieten endlich in den Bereich Display Marketing vorzustoßen und das ist, sage ich mal so, die IPhonenication des Display Marketing und dann noch im Realtime Bidding,das ist wie mit einem Ipad, der Großmutter kann man den Rechner nicht vorsetzen, aber das Ipad. Genauso ist das eigentlich bei unserer Plattform, das wir jedem die Möglichkeit geben wollen, einfach wirklich ins Display Marketing einzusteigen, ohne das man sich jetzt großartig damit beschäftigen muss.

Marc Stahlmann: Und wie soll das jetzt für euch funktionieren? Ich könnte mir vorstellen, das Volumen pro Kampagne ist relativ gering, macht es die Masse?

Jens Lukas: Natürlich macht es die letztendlich Masse an Advertisern, aber ja wir bieten den im Grunde wirklich die Möglichkeit der Masse hier zu werben und die Chance zu geben, dass wir jetzt dann nicht letztendlich die riesigen Umsätze mit einem Kunden machen wie VW, sondern einen kleinen Kunden nehmen. Gar kein Problem, denn letztendlich ist der Supportaufwand wesentlich geringer, weil wir eben sofort verständliches “Wie nutze ich diese Plattform?”, “Wie kriege ich meine Kampagne online?” und ich sehe auch sofort welche Resultate erziele ich.

Marc Stahlmann: Noch zum Abschluss. Konntet ihr selber etwas mitnehmen, ganz neue Eindrücke oder große Learnings hier?

Jens Lukas: Wir stehen ja noch am Anfang, aber man kommt hier natürlich auch in Kontakt mit vielen Advertisern, Publishern und Erfahrungen von anderen Personen und zusammen ist natürlich genau das was in unsere Plattform einfließt, genauso wie unsere Erfahrungen halt die wir über Jahre im Online Marketing gesammelt haben und selber die Probleme sehen, die wir selber hatten zum Einstieg.

Marc Stahlmann: Möchtest du noch was zu unseren Lesern und Zuhörern sagen?

Simon Schier: Was das gesamte Realtime Bidding Thema angeht, ich finde es auch ganz interessant, durch die teils hoch theoretischen Diskussionen, die da drüber stattfinden, was wir allen nur auf dem Weg geben wollen ist letzten Endes das man es einfach mal ausprobiert, wir bieten ja unter anderem einen Service dafür an, das man es einfach mit einer Online-Anmeldung ausprobiert kann. Im Zweifelsfall sammelt man die Besten Erfahrungen nämlich dann, wenn man einfach mal macht und einfach ein paar Kampagnen startet.

Marc Stahlmann: Vielen Dank…!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>