Mobile

„Mobilegeddon“: Ist XING der große Verlierer des Google-Updates?

Wer sind die Gewinner und Verlierer von Googles Mobile-Update? Searchmetrics veröffentlichte nach einer Woche die ersten Zahlen.

© Andrey Kuzmin - Fotolia.com

© Andrey Kuzmin - Fotolia.com

Seit einer Woche rollt das lang erwartete und groß angekündigte Mobile-Update von Google aus. Searchmetrics veröffentlichte nun eine erste Analyse der Gewinner und Verlierer des „Mobilegeddons“ auf dem deutschen Markt.

Anzeige:

Focus top, XING floppt

Marcus Tober, Gründer und Geschäftsführer des SEO-Tools, hält sich bei der Interpretation der Zahlen zwar noch zurück, da das Rollout des Updates noch nicht abgeschlossen ist, weist aber dennoch darauf hin, dass sich ein Trend bemerkbar macht. Die ersten Auswertungen auf der Grundlage der Sichtbarkeits-Indices für die mobilen Websiten gestalten sich überraschend

Focus.de scheint den größten Zuwachs an Visibility durch das Update gewonnen zu haben. Die mobile Sichtbarkeit hat mit einem prozentualen Wachstum von 13 Prozent sogar die eigene Desktop-Visibility überflügelt. XING hingegen musste Einbußen von 33 Prozent hinnehmen und befindet sich hinsichtlich des absoluten Verlusts an Sichtbarkeit auf dem undankbaren ersten Platz. Man sollte allerdings anmerken, dass das soziale Netzwerk eine erfolgreiche App betreibt und somit wahrscheinlich vorrangig darauf fixiert ist, seine mobilen User auf diese Weise zu binden.

Nachfolgend findet ihr einen Ausschnitt der veröffentlichten Listen. Sie zeigen neben einem Vorher-Nachher-Vergleich der Visibility den Gewinn beziehungsweise Verlust in Prozent sowie das Ergebnis einer Mobile-friendly Prüfung von Google. Die Daten sind nach absoluten Visibility Änderungen sortiert und noch mit Vorsicht zu genießen, da einige Entwicklungen nicht zwangsweise auf das „Mobilegeddon“ zurückzuführen sind. Eine eingehende Untersuchung einschließlich eines Vergleichs mit der Desktop-Sichtbarkeit kann Aufschluss über die direkte Auswirkung des Updates geben.

Die Gewinner des Updates

© Searchmetrics

© Searchmetrics

Die Verlierer des Updates

© Searchmetrics

© Searchmetrics

Untergang oder übertriebener Hype?

Das vollständige PDF-Dokument bietet Searchmetrics ebenfalls zum Download anMarcus Tober glaubt nicht, dass Google zuviel versprochen hat und erwartet in den kommenden Tagen noch einige Turbolenzen in den Sichtbarkeitsrankings:

Ich denke, dass der Impact des Updates langfristig größer sein wird als manche denken. Wie groß tatsächlich, das sehen wir wenn die Daten sich beruhigt haben.

Wir sind gespannt, wie die nächsten Zahlen aussehen.

Quelle: Searchmetrics Blog

2 Gedanken zu „„Mobilegeddon“: Ist XING der große Verlierer des Google-Updates?

  1. Chris

    Umso erstaunlicher ist es, dass xing.com in Bezug auf die mobile Sichtbarkeit so stark eingebüßt hat. Eventuell gab es noch andere Gründe für den drastischen Rückgang der mobilen Sichtbarkeit.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *