Social

Facebook: Text-Beschränkungen sind aufgehoben – die 20-Prozent-Regel für Titelbilder fällt weg

Die Richtlinien für Facebook-Titelbilder sind ab sofort lockerer: in Titelbildern darf nun mehr als 20 Prozent Text vorkommen.

20 % Regel Titelbilder Facebook

Auch das rechte Bild wäre mit dem
Wegfall der Regel nun legitim
(c) SignPost

Den Wegfall der Regel hat Facebook vergangene Woche entschieden. Doch ist es nun die richtige Strategie, das Titelbild voll mit Werbeschriften zu gestalten?

Anzeige:

„Es macht wenig Sinn, sein Titelbild nun komplett mit Text und preisen zu füllen“, sagt Jan Firsching von Futurebiz. „Das Titelbild einer Seite soll Nutzern eine Botschaft übermitteln. Eine Botschaft abseits von Flyern und Werbeplakaten. Links in Titelbildern sind sinnlos, da sie nicht klickbar sind. Für Links gibt es den Infobereich“, so Firsching. „Die Optik eines Titelbildes wird durch Links, Telefonnummern und Email-Adressen geschädigt. Auch auf irgendwelche Gütesiegel und Auszeichnungen vergangener Tage kann verzichtet werden.“ Sie würden das Bild nur zerstören und nicht verbessern.

Die neuen Richtlinien lauten nun wie folgt:

All covers are public. This means that anyone who visits your Page will be able to see your cover. Covers can’t be deceptive, misleading, or infringe on anyone else’s copyright. You may not encourage people to upload your cover to their personal timelines.

Wichtig: In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass alle anderen Regeln bestehen bleiben und die Auflösung der 20-Prozent-Regel ausschließlich für Titelbilder gilt. Bei Werbeanzeigen ist die Regel weiter zu beachten.

 

Was meint Ihr zu dem Wegfall? Kamt Ihr bislang mit dem Text immer aus oder hat Euch die Einschränkung gestört?

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *