Social

Facebook: Marken verschlafen das Wochenende

Unternehmen kommunizieren auf Facebook nur unter der Woche und nicht am Wochenende. Fanpage Karma liefert Zahlen zum verlorenen Potenzial.

Unternehmen sind am Wochenende nicht aktiv

Unternehmen sind am Wochenende nicht aktiv

Dank diverser Grafiken und Beiträgen aus der Vergangenheit müsste eigentlich inzwischen jeder mitbekommen haben, dass sich vor allem in den Abendstunden viele User auf Facebook tummeln und aktiv posten, kommentieren, liken, sharen usw. Auch am Wochenende ist das soziale Netzwerk durchaus gut besucht. Marken haben mittlerweile verstanden, dass man die User gezielt ansprechen sollte, um die eigenen Produkte oder Dienstleistungen effektiv und gewinnbringend auf Facebook zu vermarkten.

Anzeige:

Allerdings lassen viele immer noch außer Acht, dass man Nutzer am besten dann anspricht, wenn sie auch aktiv sind – sprich unter der Woche Abend und am Wochenende. Besonders am Wochenende lassen viele Werbungtreibende das Potenzial ungeachtet liegen und beschränken sich lediglich auf die Abende von montags bis freitags. Das bestätigt auch eine Auswertung von Fanpage Karma, die sich speziell die deutschen Unternehmen vorgeknüpft haben. Hierfür hat sich das Unternehmen insgesamt 700 deutsche Marken rausgesucht, die mehr als 1.000 Fans besitzen. Auswertungszeitraum war von Juni bis September. Bevor ihr euch die Auswertung im Detail anschaut, haben wir hier schon mal die Facts zusammengefasst:

  • 64 % der Unternehmen posten nie oder selten am Wochenende
  • 11 % der Marken posten am Wochenende genauso viel wie von Mo. – Fr.
  • Sonntags erhält ein Beitrag fast doppelt so viele Likes, Kommentare etc. wie unter der Woche

Diese Zahlen sprechen eine klare Sprache und machen deutlich, dass die Unternehmen oftmals nach einer gestellten Zeitschaltuhr posten, anstatt die Tageszeit oder den Wochentag in denen Posts veröffentlicht werden, zu mischen bzw. zu variieren.

Ein Gedanke zu „Facebook: Marken verschlafen das Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *