Content

Ein neuer Trend im Content Marketing

Über die Hälfte der US-Unternehmen handeln nach formalen Content-Strategien. Diese Zahl wird in Zukunft weiter steigen.

Bild: surely / stock.xchng

Bild: surely / stock.xchng

Die Bedeutung von Content Marketing nimmt stetig zu, wobei zwischen dem vergangenen Jahr und 2013 der größte Wachstum zu beobachten war. Der aktuelle “Content Marketing Survey Report” des Marketing-Dienstleisters IMN, visualisiert durch eMarketer, besagt, dass die Zahl der US-Unternehmen mit einer Content-Strategie seit 2012 von 28 Prozent auf 49 Prozent gestiegen ist. Hinzu kommt, dass ein Drittel der Firmen ohne eine solche Strategie aussagte, daran zu arbeiten und sie bis 2014 fertigstellen zu können. Content Marketing befindet sich dadurch weiter im Aufschwung.

Anzeige:

161362

Die Generierung von Leads wird für die Marketer immer wichtiger. Vergangenes Jahr standen auf einer Skala der Wichtigkeit bei Marketing-Profis Brand Awareness und Markenloyalität ganz weit oben, die Generierung von Leads nur auf Platz Vier. Heute dagegen gilt sie für 44% der Befragten als Punkt mit der höchsten Priorität.

Ein neuer Trend im Content Marketing

Awareness und Engagement haben beide je 19 Prozent Zustimmung als primäres Ziel von Content-Marketing-Kampagnen erhalten. Der Trend und Fokus liegt also eher darauf, neue Kunden anzulocken als Bestandskunden zu halten.

161365bestandskunden

 

Neben der Generierung von Leads nehmen Social Media stellen Social Media einen immer wichtigeren Platz in Content Marketing Strategien ein. Denn durch Auftritte wie auf Facebook und Twitter lassen sich Neukunden gut finden. Über die Hälfte der Report-Teilnehmer sagten, dass Social Media in diesem Jahr die effektivste Anlaufstelle im Content Marketing waren. Darauf folgten Unternehmenswebsites, Newsletter und E-Mails.

Aufwand und die Kosten rentieren sich

Ein weiterer Faktor dafür, dass Content Marketing immer weiter zunimmt, ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Mehr als ein Drittel sagte, dass weniger als zehn Prozent des Marketing Budgets in diese Strategien führt, der Erfolg aber dennoch enorm hoch sei.

Deshalb unser Fazit: Es ist nicht einfach, die richtige Strategien zu finden und Content Marketing richtig und effektiv zu betreiben. Wenn es aber erst einmal funktioniert, kann es bei geringen Kosten sehr sinnvoll und effektiv sein. Die Strategie dahinter sollte auf der Gewinnung von Neukunden beruhen. Diejenigen unter euch, die gerade noch in der Entwicklung einer Content-Strategie stecken, sollten auf jeden Fall weiter daran arbeiten.

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Ein Gedanke zu „Ein neuer Trend im Content Marketing

  1. Michael Marheine

    Vollkommen richtig! Es scheint ein wenig ein Umdenken bei den Kunden und Unternehmen stattzufinden. Leads sind wichtiger geworden bzw. werden mehr Wert geschätzt. Es bleibt nicht immer ganz einfach, genau heraus zu finden, wo sich ein Content am besten “verbreitet” … aber wenn man routiniert dran bleibt und auch Zeit mitbringt, dann lohnt sich der Weg über hochwertige Inhalte kommuniziert doch mittel- bis langfristig. Anders geht es leider nicht, wenn auch die Kunden das nicht immer gerne hören – alle suchen nach dem AN-Schalter für Social Media und bessere Positionierungen. Denn gibt es nicht! Es ist einfach Zeit und somit Geld unbedingt über längere Frist zu investieren, um erst einmal präsent zu werden im Web. Dann darf man es allerdings auch nicht wieder sein lassen. Es ist ein on-going-job.

    Michael Marheine

    (kommuniziert auch über eigene Blogs zu diesem Thema)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *