Content

Content Marketing im Jahr 2013 – die Entwicklung

Wohin geht die Reise für Content Marketing im Jahr 2013 und welche Inhalte generieren den besten ROI? Wir sagen es Ihnen.

ContentMarketing

Foto: Jorma Bork / pixelio.de

Content Marketing rückt immer weiter in den Fokus vieler Unternehmen. Qualitativ hochwertiger Content kann Kunden langfristig an eine Marke binden, die Produktion ist jedoch oftmals teuer und umständlich.

 

Anzeige:

Um die generelle Richtung und Schwerpunkte der Branche im Content Marketing für das Jahr 2013 zu skizzieren, hat die Softwarefirma CopyPress eine Studie unter 329 Entscheidungsträgern im Marketing durchgeführt.

Ein Ergebnis der Studie ist die Verlagerung des Schwerpunkts vieler Marketer zugunsten des Content Marketing. Im Jahr 2012 lagen die Schwerpunkte der Entscheidungsträger im Online Marketing noch hauptsächlich auf Social Media- und E-Mail-Marketing. Content Marketing rückte 2013 mit 34,8% von noch 18,9% im Vorjahr stark in den Vordergrund der Aufmerksamkeit. Dazu Craig Charley, SEO & Digital Marketer bei Silicon Beach Training:

Da die Qualität des Internets allgemein steigt, werden sich Seiten ohne guten Content einfach nicht mehr verkaufen können.

 

StudieCM2013

 

Zum Thema Inhaltsformen lieferte die Studie interessante Ergebnisse: Die kosteneffizientesten Inhaltsformen sind Artikel, Videos und White Papers. Am zufriedensten sind Marketingexperten mit Artikeln: 62,2% bescheinigten dieser Inhaltsform den höchsten ROI. An zweiter Stelle: Video-Content mit 51,9%. Auch wenn viele Marketer mit Video-Content Erfolge erzielen, wird dieser von gut 40% der Befragten als in der Herstellung zu teuer und umständlich eingestuft.

 

RoiCM

 

Die Herstellung von Content in Form von Artikeln und White Papers ist unkomplizierter und mit weniger Arbeitsaufwand verbunden als bei animierten Inhalten und Videos, bringen aber eigene Probleme mit sich.

Eines davon ist die Frage, welche Rolle die Autorenschaft in der Produktion von Marketing-Content spielen soll: Kommt ein Artikel von einer bestimmten Person oder soll die Marke selbst im Vordergrund stehen? Soll der Verfasser angegeben werden? Und welche Rolle spielen Bekanntheitsgrad und Glaubwürdigkeit des Autoren?

Rund 65% der Befragten antworteten, die Autorenschaft sei ein wichtiges Element ihrer Content-Marketing-Strategie. Der jeweilige Autor wird in Zukunft mit Google Author Rank weiter an Bedeutung gewinnen. Dessen muss sich die Branche bewusst werden.

Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung.

Ein Gedanke zu „Content Marketing im Jahr 2013 – die Entwicklung

  1. Sören P.

    Interessanter Artikel. Sehe ich genauso, im Content Marketing wird noch einiges passieren, bin gespannt auf die Entwicklung und wie hoch die Zahlungsbereitschaft bei Unternehmen ist.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>