Display Advertising

Big is beautiful: AdSense launcht 970×90-Anzeigen

Mehr Platz für Werbebotschaften: Mit der neuen Einheit will Google die Engagement-Raten steigern.

Google AdSense

Google AdSense

Super Leaderboard – nein, damit ist nicht die Anzeigetafel im Stadion des FC Bayern München gemeint, sondern die neue Anzeigeneinheit, die Google AdSense gelauncht hat. Diese trägt den Namen aber zurecht: Stolze Maße von 970×90 lassen die Herzen vieler Marketer sicher höher schlagen.

Anzeige:

Warum die neue Einheit? Nun, da viele Bildschirme mittlerweile fast die Größe eines Kleinwagens erreichen, möchte Google auch die Anzeigen dementsprechend anpassen. Wer also bei den Usern Eindruck schinden will – für den kommt dieses Super-Leaderboard-Ungetüm gerade recht.

Aber bevor jetzt alle triumphieren: Wichtig ist nicht immer die Größe, entscheidend ist oft vielmehr der Inhalt. Google AdSense weist darauf hin, dass aktuell hauptsächlich Text-Anzeigen in diesem Format dargestellt werden. Anzeigen mit Bildern und Rich-Media-Anzeigen werden vorerst weiter als 728×90-Display-Anzeigen dargestellt. Das soll sich aber laut Google AdSense demnächst ändern.

Beispiel für ein Super Leaderboard 970x90px

Beispiel für ein Super Leaderboard 970x90px

Ein Ziel ist sicherlich, die User-Engagement-Rate mithilfe dieser neuen Einheit zu steigern. In diesem Zusammenhang hatte Google AdSense im letzten November bereits eine neue Einheit gelauncht. Deren Maße waren 300×600. Auch aufgrund des überwiegend positiven Feedbacks habe Google deswegen jetzt die Super-Leaderboard-Einheit gelauncht.

Die neue Einheit ist eine kürzlich vom IAB definierte Standardgröße. Ein Beispiel zeigt der folgende Screenshot. Was denkt Ihr? Werden Anzeigen dieser Art – in groß – die User zu mehr Engagement animieren?

970x90 Display

4 Gedanken zu „Big is beautiful: AdSense launcht 970×90-Anzeigen

  1. Email Nobbi

    Mmmh also in Zeiten von Tabs und Smartphones eher schlecht Entscheidung. Ich sehe aber Vorteile bei einer längeren Version die 800px oder länger ist.

    Antworten
  2. Mathias

    Meiner Meinung nach werden Texte entscheiden ob am ende jemand klickt. Bilder- Werbung gibt es schon genug. Aber ich lass mich auch gerne überraschen.

    Antworten
  3. Volker

    Ich weiss nicht, eigentlich ist ja ganz oben über dem Content nicht der klickstärkste Bereich. Aus dem Grund habe ich bisher mit dem 728-Leaderboard auch nicht die allerbesten Ergebnisse erzielen können. Da allerdings viele Layouts heute eine Breite von 970px haben, macht das Format sicherlich Sinn.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>